Mannheim: Bilfinger-Aktie erneut von Übernahmefantasie befeuert

Neue Spekulationen um eine Übernahme von Bilfinger haben den Aktienkurs des Industrie-Dienstleisters in die Höhe getrieben. Er schnellte heute im frühen Handel um fast 13 Prozent auf 19,46 Euro nach oben. Damit setzte sich die Aktie mit großem Abstand an die Spitze des SDax der kleineren Börsentitel. Wie es heißt, soll sich der Infrastrukturkonzern selbst zum Verkauf stellen, nachdem mehrere Finanzinvestoren Interesse an einer Übernahme gezeigt haben sollen. Zu diesen zählten etwa der US-Investor Clayton Dubilier & Rice und Triton Partners. Bilfinger seinerseits habe für einen Verkauf ein Beratungsunternehmen mandatiert. Das Unternehmen äußerte sich nicht konkret zu den Spekulationen. (dpa/cj)