Mannheim: Bilfinger künftig nicht mehr im MDAX gelistet

Wie die die Deutsche Börse mitteilt, rutscht der kriselnde Mannheimer Industriediensleister Bilfinger zum 18. September aus dem MDAX in den SDAX – sozusagen in die dritte Liga börsennotierter Unternehmen am Deutschen Markt – ab. Im MDAX sind die 50 größten und umsatzstärksten Unternehmen hinter den 30 aus dem wichtigsten Index DAX gelistet. Der operative Verlust Bilfingers im zweiten Quartal lag bei 43 Millionen Euro, nach einem operativen Gewinn von 2 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Durch Spartenverkäufe, umfangreiche Sparmaßnahmen sowie eine neue Strategie hatte Konzernchef Tom Blades das Unternehmen zuletzt umfassend umgekrempelt. (mj)