Mannheim: Bilfinger legt Bilanz vor

Der Mannheimer Baukonzern Bilfinger machte im vergangenen Jahr fast eine halbe Milliarde Euro Verlust. Das geht aus der Bilanz hervor, die morgen bei einer Pressekonferenz präsentiert werden. Es wird erwartet, dass der Vorstandsvorsitzende Per Utnegaard auch dazu Stellung nimmt, wie es mit dem kriselnden Unternehmen weiter geht. Bilfinger kündigte im Januar an, dass es für zentrale Teile der Dienstleistungsparte Kaufangebote gebe. Diese wolle man ergebnisoffen prüfen. Gemeint ist das Geschäft mit Immobilien und Gebäudemanagement. Ein Verkauf käme laut Analysten einer Zerschlagung des Unternehmens gleich. Wir werden morgen in RNF-Life über die Bilanzpressekonferenz berichten. (mpf)