Mannheim: Bilfinger noch unter Corona-Einfluss – Sparkurs zahlt sich aus

Der Industriedienstleister Bilfinger bekam auch im ersten Quartal 2021 die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren. Dank des Sparkurses kehrte der Mannheimer Konzern aber in die Gewinnzone zurück. Der Umsatz ging nach Angaben des Unternehmens in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent auf 833 Millionen Euro zurück. Bilfinger weist nach drei Monaten des Geschäftsjahres einen Gewinn von 10 Millionen Euro aus. Vor einem Jahr stand noch ein Fehlbetrag von 24 Millionen zu Buche. Dazu hätten vor allem geringere Kosten beigetragen, heisst es. Für das Gesamtjahr prognostiziert der Konzern ein deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis. (mho/dpa)