Mannheim: Bilfinger registriert Kaufangebote

Der Mannheimer Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger gab überraschend bekannt, dass dem Unternehmen Angebote für zwei wichtige Sparten vorliegen. Analysten halten deshalb eine komplette Aufspaltung der Firmengruppe für möglich. Wie es heisst, liegen Angebote zum Erwerb von großen Teilen der  Bau- und Gebäude-Dienstleistungssparte vor. Davon wären rund 22 000 der 57 000 Mitarbeiter betroffen. Die Sparte mit einer Leistung von rund 2,4 Milliarden Euro galt bisher als ein tragender Pfeiler des Unternehmens. Bilfinger ist derzeit bereits dabei, das Kraftwerksgeschäft mit einer Leistung von mehr als einer Milliarde Euro aus seiner Industriesparte zu verkaufen. (mho)