Mannheim: Blutiger Streit in Mannheimer U-Quadrat

Die heftige Auseinandersetzung zweier Männer im Mannheimer U-Quadrat erregte in den frühen Morgenstunden Aufsehen. Blutspuren in der Umgebung des Tatortes lassen auf schwere Verletzungen schließen. Die Polizei teilte bislang nur mit, dass beide Kontrahenten im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittler seien gegen 5.40 Uhr vom Rettungsdienst alarmiert worden. Demnach kam es in einer Wohnung zum Streit zwischen den beiden Männern. Beide erlitten den Angaben zufolge Schnittverletzungen. Die Spurensicherung war mehrere Stunden im Einsatz. Zu den Hintergründen des Geschehens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (mho)