Mannheim: Bluttat auf der Rheinau – Sieben Jahre und neun Monate Haft

Ein 30-jähriger Mannheimer ist wegen Totschlags vor dem Landgericht zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das entschied das Gericht am Mittag. Der gebürtige Spanier soll im Augst 2019 seine 22-jährige Ex-Freundin mit 22 Messerstichen getötet haben.Der Angeklagte hatte im Prozess angegeben, sich an nichts mehr erinnern zu können. Er habe an dem Tag Kokain und Alkohol konsumiert. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre und neun Monate wegen Totschlags gefordert. Die Verteidigung hielt fünf Jahre für tat- und schuldangemessen. (cj)