© Hubert Berberich (via Wikipedia)

Mannheim: Bombendrohung gegen Moschee im Jungbusch

Unbekannte haben am Freitag in einer Email damit gedroht, in der Yavuz-Sultan-Selim-Moschee im Stadtteil Jungbusch eine Bombe zu sprengen. Das teilt die Polizei am Mittag mit. Die Polizei ließ das Gebäude umgehend räumen und sperrte die Umgebung ab. Bei einer anschließenden Durchsuchung, unter anderem mit einem Sprengstoffsuchhund, fanden die Beamten keine verdächtigen Gegenstände. Inzwischen ist die Moschee wieder freigegeben. Ein „schädigendes Ereignis“ sei nicht eingetreten, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. (rk/pol)