Mannheim: Brand in Mehrfamilienhaus im Jungbusch – zwei Personen durch Rauchgas verletzt

Vermutlich war eine umgefallene brennende Kerze die Ursache für einen Brand am Dienstagmorgen in der Hafenstraße. Das Feuer brach gegen 00.15 Uhr in der Erdgeschoßwohnung aus, in der sich zu der Zeit die beiden Bewohner, ein 54-jähriger und sein 49-jähriger Bruder, befanden. Sie konnten das Haus selbstständig verlassen, mussten aber mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ebenso wie eine weitere Hausbewohnerin. Da einige Wohnungen des Hauses nach den Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar waren, mussten 11 Bewohner anderweitig untergebracht werden. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Gegen das Brüderpaar wird nun wegen fahrl. Brandstiftung ermittelt. (Originalquelle: Polizei Mannheim)