Mannheim: Brennendes Auto sorgt für Stau am Mannheimer Kreuz

Einen Stau von bis zu sieben Kilometer Länge löste ein Fahrzeugbrand am Morgen am Mannheimer Kreuz aus. Wie die Polizei mitteilt, schlugen Rauch und Flammen aus dem Auto eines 25-Jährigen heraus, als dieser von der A6 auf die A656 in Richtung Mannheim wechseln wollte. Der junge Mann stellte sein Auto auf dem Standstreifen ab. Die Feuerwehr war mit drei Zügen im Einsatz und hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Den Schaden an Auto und Fahrbahn  schätzt die Polizei auf 5.000 Euro. Während der Löscharbeiten war die Zufahrt auf die A 656 voll gesperrt. (mj)