Mannheim: Briefkasten in die Luft gejagt – „Böllerteufel“ in der Neckarstadt?

Mit einem Böller von erheblicher Sprengkraft haben Unbekannte in Mannheim am Donnerstagmorgen einen Briefkasten in die Luft gejagt. Trümmerteile und Briefe seien noch bis zu 40 Meter entfernt gefunden worden, teilt die Polizei mit. Ein geparktes Auto sei beschädigt worden. Anwohner im Viertel Neckarstadt-West hätten gegen 06.15 Uhr einen lauten Knall gehört. In der Gegend seien seit Februar mehrfach schwere Böller gezündet worden. Bislang habe es dabei – abgesehen von einem leicht zerbeulten Mülleimer – keine Schäden gegeben. Bei der Tätersuche hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen. (dpa/wg)