Mannheim: CDU-Gemeinderatsfraktion kritisiert OB Kurz

Die Mannheimer CDU-Gemeinderatsfraktion hat die von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz erhobenen Vorwürfe im Zuge des Fraktionswechsels von Thomas Hornung zurückgewiesen und ihn scharf kritisiert. In einer Pressemitteilung mahnt der Fraktionsvorsitzende Claudius Kranz den OB zur Neutralität in Fraktionsangelegenheiten und betont, dass es Kurz nicht zustehe, „die Berufswahl gewählter Stadträte oder die Auswahl von Mitarbeitern gewählter Abgeordneter zu kommentieren“.

In einem Brief an die Fraktion und an Hornung hatte Kurz am Dienstag appelliert, entweder auf das Mandat oder auf die Tätigkeit als Büroleiter von Löbel zu verzichten.

Der Grünen-Stadtrat Thomas Hornung hatte am Montag überraschend seinen Wechsel zur CDU erklärt, er wird neben seinem Mandat im Mannheimer Gemeinderat das Bundestagsbüro von CDU-Politiker Nikolas Löbel übernehmen. /nih