Mannheim: Christopher Street Day in der Innenstadt – Mit Video

„Zusammenhalt wirkt – 50 Jahre Stonewall“: Unter diesem Motto feiern Homo-, Bi- und Transsexuelle sowie Transgender heute den Christopher Street Day Rhein-Neckar in Mannheim. Es ist eine Feier gegen Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung, seit 2009 zieht der bunte Troß durch die Quadrate. Um 14 Uhr gings los, um 17 Uhr endet der Zug am Schloss, wo beim CSD-Straßenfest in den Abend hineingefeiert wird.  Das Motto erinnert an die Ereignisse in der New Yorker Schwulenbar „Stonewall“, die sich 2019 zum 50. Mal jähren. Damals wehrten sich vor allem Schwule, Lesben und Transsexuelle gegen die Polizeigewalt und lösten so einen Aufstand aus.

„In 50 Jahren konnten wir zwar viel erreichen, trotzdem gibt es noch viele offene Themen, die in der Gesellschaft geklärt werden müssen“, so die Initiatoren in ihrer Ankündigung. Über 50 Gruppen aus Heidelberg, Mannheim Ludwigshafen und der ganzen Region sind auf der Anmeldeliste. Die Schirmherren  sind die Sängerin Kerstin Ott, die auch ein Konzert im Ehrenhof gibt, sowie Berlins ehemaliger Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Die Strecke verläuft durch die Breite Straße zum Paradeplatz. Dort biegt die Parade die Kunststraße ein und zieht zum Wasserturm. Über die Planken geht es zurück zum Paradeplatz und weiter auf der verlängerten Breiten Straße in Richtung Schloss. (wg/kw)