Mannheim: Curt Engelhorn ist tot

Der Unternehmer von Weltformat und Unterstützer der gesamten Metropolregion verstarb im Alter von 90 Jahren. 1997 hatte der gebürtige Münchner das Familienunternehmen Boehringer-Mannheim an den Schweizer Konzern Roche verkauft. 2001 gründete er die Curt-Engelhorn-Stiftung für die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim. Seit Jahrzehnten unterstützte der Multi-Milliardär zudem die Universität Heidelberg. Engelhorn hinterlässt seine Frau Heidemarie und zwei Töchter. (mj)