Mannheim: Dopingmittel aus Untergrundlabor – 81-Jährige steht vor Gericht

Vor dem Amtsgericht Mannheim müssen sich zwei Männer und eine 81-jährige Frau wegen Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz verantworten. Die 23 Jahre und 31 Jahre alten Männer sollen laut Anklage Ende 2014 bis Juni 2016 im Raum Mannheim in einem sogenannten Untergrundlabor Dopingmittel hergestellt haben, um diese zu verkaufen. Die Abnehmer haben die Mittel demnach zum unnatürlichen Kraft- und Muskelaufbau im Sport verwendet. Die Präparate, die unter anderem verschreibungspflichtiges Testosteron enthalten haben sollen, seien in der Wohnung der angeklagten Großmutter des 23-Jährigen gelagert worden. Sie habe von den Taten zumindest teilweise gewusst und diese so gefördert. Das Urteil wird noch heute erwartet.(dpa/lsw)