Mannheim: Doppeltes Pech – 58-Jähriger gleich zwei Mal überfallen

Doppeltes Pech hatte ein 58-jähriger Mann, der am frühen Dienstagmorgen gleich zweimal Opfer einer Straftat wurde. Als er gegen 03:45 Uhr die Kurpfalzbrücke zu Fuß von der Neckarstadt in Richtung Innenstadt überquerte, traf er zunächst auf zwei unbekannte Männer, die ihm plötzlich Pfefferspray ins Gesicht sprühten und dann den Geldbeutel sowie den Pass aus der Gesäßtasche raubten. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt.

Als der unter Alkoholeinwirkung stehende Geschädigte mit seinem Handy die Polizei verständigten wollte, kam ihm ein dunkelhäutiger Mann entgegen, nahm ihm das Handy aus der Hand und flüchtete in Richtung Alter Messplatz. Der mutmaßliche Dieb konnte jedoch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung durch eine Streifenbesatzung in der Dammstraße festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten neben dem entwendeten Handy noch mehrere Tütchen mit geringen Mengen Marihuana. Der 25-Jährige muss sich nun wegen Diebstahls und des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0621/174-5555 zu melden. (pol)