Mannheim: Drei Verletzte bei Unfall auf der A6

Bei einem Unfall auf der A6 zwischen den Autobahnkreuzen Viernheim und Mannheim sind am gestrigen späten Nachmittag drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war eine 19-jährige Fahrerin mit ihrem Wagen auf ein vor bremsendes Auto aufgefahren. Dieser Wagen schleuderte nach links in die Leitplanke und blieb total beschädigt stehen, so die Polizei. Der PKW der mutmaßlichen Unfallverursacherin überschlug sich. An dem Auto entstand ebenfalls Totalschaden. Beim Überschlag beschädigte der Wagen ein weiteres Fahrzeug. Drei Personen kamen in Krankenhäuser, darunter auch die 19-Jährige. Sie wurde stationär aufgenommen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme, die bis 18:20 Uhr dauerte, bildete sich auf der Autobahn ein Stau. (rk/pol)