Mannheim: Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in Mannheim

Drei Menschen haben bei einem Wohnungsbrand in Mannheim Rauchvergiftungen erlitten. Ein Paar wurde am frühen Mittwochmorgen durch einen Brandmelder aus dem Schlaf gerissen, wie die Polizei mitteilte. Aus dem Wohnzimmer schlugen ihnen Flammen entgegen. Die 41-jährige Frau und der 44 Jahre alte Mann atmeten Rauch ein, konnten sich aber in Sicherheit bringen. Ein weiterer Bewohner des Hauses zog sich ebenfalls eine Rauchvergiftung zu. Alle Hausbewohner konnten das Haus verlassen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 200 000 Euro. (dpa/lsw)