Mannheim: Durch Unfallstelle gefahren und dabei Personen gefährdet – Polizeibeamter einige Meter mitgeschleift

Beim Versuch, 75-jährigen Autofahrer zu stoppen, wurde am Freitag ein Polizeibeamter in Mannheim-Neckarau mehrere Meter mitgeschleift und leicht verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, war es aufgrund eines Unfalls in der Fischerstraße zu einer Fahrbahnverengung gekommen. Während der Unfallaufnahme sei der 75-Jährige zu schnell auf die Unfallstelle zugefahren, so dass Personen aus dem Weg springen mussten. Ein Beamter lief dem Auto hinterher und konnte die Autotür öffnen. Als er den Schlüssel abziehen wollte, fuhr der Fahrer wieder an und schleifte den Beamten etwa fünf Meter mit, bevor es endgültig gelang, das Auto zu stoppen und den Fahrer aus dem Auto zu holen. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt. Ein Alkoholtest verlief negativ, für eine Medikamentenbeeinflussung gibt es bislang keine Anhaltspunkte. (Quelle: Polizei Mannheim)