Mannheim: Ehepaar will größere Hunde – VGH entscheidet morgen

Nach Angriffen zweier Rottweiler auf Menschen darf ein Ehepaar in Mannheim nur noch kleine Hunde halten. Gegen diese Verfügung der Stadt klagte das Paar. Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim will morgen seine Entscheidung zu dem Fall verkünden. Die Eheleute argumentierten, sie bräuchten größere Hunde zur Überwachung ihres großen Grundstücks. Sie hätten aus den Geschehnissen der Vergangenheit gelernt. So hatten die Rottweiler unter anderem ein Mädchen gebissen. Auch eine andere Frau verletzten die Hunde. Ein Tier wurde daraufhin eingeschläfert, das andere starb im Tierheim. Die Stadt verhängte gegen das Ehepaar ein Hundehaltungsverbot ab 40 Zentimeter Schulterhöhe. (mho/dpa)