Mannheim: Eichbaum erwägt Stellenabbau

Die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum erwägt, im kommenden Jahr bis zu 30 Stellen abzubauen. Das wären rund 10 Prozent der Arbeitsplätze. Allerdings sollen nach Angaben des Unternehmens auch andere Einspar-Optionen geprüft werden, bevor es zu einem Arbeitsplatzabbau kommt. Dieser solle für den Fall möglichst sozialverträglich – beispielsweise über Vorruhestandsabkommen – gelöst werden. Hintergrund ist offenbar, dass das Auslandsgeschäft 2017 schlechter lief. Steigende Preise für Frachten und eine Sättigung des chinesischen Marktes hätten dazu geführt. Das Inlandgeschäft liefe dagegen nach Plan. (mj)