Mannheim: Ein Verletzter bei Wohnungsbrand in der Innenstadt

Bei einem Küchenbrand in den Mannheimer F-Quadraten wurde ein 78-jähriger Mann durch das Einatmen von Rauchgas verletzt. Nachbarn hatten das Feuer gegen
04.50 Uhr gemeldet. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr bemerkten Beamte des Polizeireviers Innenstadt den Wohnungsinhaber, der orientierungslos in der Erd-geschosswohnung umherlief. Weil der Mann seinen Wohnungsschlüssel nicht fand, drangen die Beamten durch ein Fenster in die Wohnung ein, öffneten gewaltsam die Eingangstür und brachten den Mann ins Freie. Dort wurde er dem Rettungsdienst übergeben und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und die stark verrauchte Wohnung lüften. In de Küche hatten auf dem Boden liegende Gegenstände aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen.   Der Schaden ist gering. Während der Löscharbeiten musste die Straße zwischen den Quadraten E 6 / F6 für den Verkehr gesperrt werden. (pol/rcs)