Mannheim: Ermittlung im Hygieneskandal gegen sechs Klinik-Mitarbeiter

Demnach gebe es einen Anfangsverdacht wegen Verstößen gegen das Medizinproduktegesetz, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Anklagebehörde püfe derzeit, ob die Mitarbeiter bei Wartung und Reinigung medizinischer Geräte gegen Vorschriften verstoßen hätten. Bisher gab es nur Ermittlungen gegen Unbekannt.
Seit Monaten kämpft das Klinikum um seinen Ruf.  Wegen zahlreicher Beanstandungen des Regierungspräsidiums Karslruhe, zuletzt auch im Bereich der Endoskopie, fährt die Einrichtung derzeit nur ein gedrosseltes Operationsprogramm. Unter anderem wurden die Führung des Hauses ausgetauscht, eine Hygienekommission gebildet und die Prozesse zur Reinigung und Desinfektion für OP-Bestecke umorganisiert. (aha)