Mannheim: Exfreundin getötet – Mordprozess am Mannheimer Landgericht

Seit heute muss sich ein 33-Jähriger wegen Mordes an seiner Exfreundin vor dem Landgericht Mannheim verantworten. Laut Anklageschrift soll der Mann die 33-jährige Frau über Wochen lang verfolgt haben, bevor er sie schließlich im Oktober im Flur eines Hauses in der Mannheimer Innenstadt abgepasst und sie mit einem Hammer niedergeschlagen hat. Im Anschluss soll er ein Messer gezogen und mehr als 20 Mal auf sein Opfer eingestochen haben. Eine Freundin, die der Frau zur Hilfe eilte, verletzte er ebenfalls schwer. Die Frau überlebte den Angriff, die Exfreundin starb noch am Tatort. Im September hatte die junge Frau Anzeige gegen ihren Exfreund erstattet, weil er ihr pausenlos nachstellte. Die Kammer hat sieben Verhandlungstage angesetzt, am 15. Juli soll ein Urteil fallen. (cal)