Mannheim: Facebook-Eintrag soll Hinweise zu Blutlache bringen

Im Fall der blutverschmierten Mütze und der Blutlache am Neckarufer in Mannheim erhofft sich die Polizei mit einem Eintrag bei Facebook neue Hinweise. Folgen werde in den kommenden Tagen auch ein mehrsprachiges Plakat, teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. „Wir lassen derzeit noch den
arabischen Teil übersetzen“, sagte er.
Bereits am Freitag hatte die Polizei ein Bild der Mütze veröffentlicht. Das habe aber keine neuen Erkenntnisse oder Hinweise gebracht. Vor zwei Wochen hatte ein Spaziergänger die Mütze und in
der Nähe die Lache mit Menschenblut entdeckt. Hunde und Taucher hatten erfolglos nach weiteren Spuren gesucht.(lsw)