Mannheim: Falscher Wasserwerker zu drei Jahren Haft verurteilt

Update:

Ein 31-Jähriger Mann ist vor dem Mannheimer Amtsgericht zu 3 Jahren Haft verurteilt worden. Er soll sich als Wasserwerker ausgegeben und einer 83-jährigen Frau Schmuck im Wert von 115 000 Euro gestohlen haben. Die Ehefrau des Verurteilten hatte zunächst die Tat gestanden, das Gericht glaubte ihr aber nicht und verurteilte sie stattdessen zu einer Geldstrafe von 1 200 Euro wegen Hehlerei. Das Urteil entspricht weitestgehend der Anklage. Der Verteidiger des Mannes kündigte an, in Revision zu gehen.(nih)

Ursprungsmeldung:

Ein falscher Wasserwerker muss sich vor dem Mannheimer Amtsgericht verantworten. Dem 31-Jährigen wird vorgeworfen, einer 83-Jährigen Schmuck im Wert von 115.000 Euro gestohlen zu haben. Wie es heißt, soll er die Frau vor ihrem Haus in der Mannheimer Innenstadt angesprochen haben, dass er wegen eines Wasserschadens in ihre Wohnung müsse. Während die Frau im Bad das Wasser laufen ließ, soll der Angeklagte einen Möbeltresor gestohlen haben.