Mannheim: Fest auf dem Marktplatz erinnert an Revolution von 1848

Mit einem Fest auf dem Marktplatz erinnert die nordbadische Stadt Mannheim an die demokratische Revolution von 1848. Dazu singen Musiker an diesem Freitag Lieder der Freiheitsbewegung von vor 170 Jahren, und Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) will in einer Ansprache die damalige Rolle der Kommune an Rhein und Neckar beleuchten. Mannheim gilt als eine der Keimzellen der historischen Umstürze. Während einer Volksversammlung wurden die sogenannten Märzforderungen 1848 in Mannheim erstmals formuliert – dazu gehören völlige Pressefreiheit und ein deutscher Nationalstaat. dpa/feh