Mannheim: Franklin-Bauprojekt kann starten

Das saarländische Immobilien-Unternehmen RVI realisiert außergewöhnliche Wohn-Komplexe auf dem Mannheimer Konversionsgelände Franklin. Das teilte die städtische Tochterfirma MWS mit. Der Kaufvertrag sei unterzeichnet. RVI will den Angaben zufolge 170 Millionen Euro in den Bau von 500 Wohnungen investieren. Vier etwa 13stöckige Gebäude seien in Form der Buchstaben H, O, M und E für Home konzipiert. Sie seien durch futuristisches Design und knallige Farbgebung geprägt. Baubeginn soll 2018 sein, mit der Fertigstellung wird 2025 gerechnet. Auf dem gesamten Areal von Franklin werden laut MWS Ein- und Mehrfamilienhäuser für rund 9000 Einwohner geschaffen. (mho)