Mannheim: Frau im Hausgang überfallen – Polizei sucht Zeugen

Eine 38-jährige Frau wurde in der Nacht zum Dienstag in der Mannheimer-Innenstadt von einem unbekannten Täter überfallen. Wie die Polizei berichtet, betrat die Frau kurz nach Mitternacht den Hausflur eines Anwesens im Quadrat
P 3. Dabei folgte ihr ein unbekannter Mann. Als die 38-Jährige dies bemerkte, schrie sie laut um Hilfe und wählte mit ihrem Smartphone die Nummer ihres Lebensgefährten. Währenddessen zog der Unbekannte ein Messer und
drohte die Frau, die ihm daraufhin einen Geldschein gab. Im Anschluss riss der Angreifer seinem Opfer das Handy aus der Hand. Der durch den Anruf alarmierte Lebensgefährte eilte seiner Freundin im Treppenhaus zu Hilfe worauf der Täter von ihr abließ und in Richtung Marktplatz flüchtet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– ca. 25 bis 30 Jahre alt
– ca. 170 bis 180 cm groß
– dünne Statur, schlaksig
– dunkle kurze Haare
– dunkler Bart, 5-Tage-Bart
– helle Hautfarbe
– sprach gebrochen Deutsch
– schmales, längliches Gesicht mit schmalen Lippen
– schlechte, gelbe Zähne
– trug eine dunkle Daunenjacke mit Kapuze und dunkle Jeans
– ungepflegtes Erscheinungsbild

Die Polizei sucht Zeugen die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können. Insbesondere eine Person, die sich zum Zeitpunkt der Flucht vor dem Haus befunden habe.
Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel.: 0621/174-4444 zu melden.(pol/rcs)