Mannheim: Fünfter Todesfall eines mit dem Coronavirus infizierten Patienten – Über 60-jähriger Mann starb im Krankenhaus

Ein über 60 Jahre alter Mann, der mit dem Coronavirus infiziert war, ist am Samstag in einem Mannheimer Krankenhaus gestorben. Das bestätigte das Gesundheitsamt der Stadt. Damit steigt die Zahl der Verstorbenen, deren Tod mit dem Coronavirus in Verbindung steht, auf fünf.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in der Quadratestadt stieg bis Sonntagmittag, 16 Uhr, um fünf auf 388. Die meisten von ihnen sind in häuslicher Quarantäne. Bei 193 Personen wurde die Quarantäne aufgehoben, sie sind von der Infektion mit dem Coronavirus genesen. (rk)