Mannheim: Gas-Alarm in der Innenstadt

Update 17 Uhr:

Der Feuerwehreinsatz nach einem Gasaustritt im Quadrat S 1 ist beendet. Das teilt die Stadt Mannheim am späten Nachmittag mit. Sie spricht von einer hohen Konzentration des am Vormittag ausgetretenen Gases. Zeitweise seien rund 50 Personen in der Abendakademie untergebracht gewesen. Die Feuerwehr war mit 13 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem waren Sanitätskräfte des Katastrophenschutzes eingebunden. Zwischen Paradeplatz und Kurpfalzkreisel musste außerdem der Straßenbahnverkehr komplett eingestellt werden. Vorsorglich wurde im Quadrat S 1 die Stromversorgung abgestellt.

Die Feuerwehr und Experten der MVV Energie konnten das Leck lokalisieren. Die entsprechende Zuleitung konnte komplett abgesperrt werden, sodass jetzt kein Gas mehr austreten kann. Die Feuerwehr hatte parallel zu den Reparaturarbeiten in allen Gebäuden des betroffenen Gebietes kontrolliert, ob dort Gas zum Beispiel in den Kellerräumen ausgetreten war. Durch die Maßnahmen der Feuerwehr konnten die Explosionsgefahr gebannt und größere Schäden verhindert werden. (wg)

____________________________

In einem Gebäude im Innenstadt-Quadrat S 1 ist am Vormittag Gas ausgetreten. Es wurde von der Feuerwehr Mannheim sofort vorsorglich evakuiert, die Breite Straße ist weiträumig abgesperrt. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr ist eine Gasleitung beschädigt, teilt die Stadt Mannheim mit. Nach Polizeiangaben handelt es sich um eine sog. Stichleitung, die Hauptleitung und Gebäude verbindet. Das Gas strömte in den Boden (an der Stelle wird die Breite Straße aufgebaggert) und in die Kellerräume des Wohn- und Geschäftshauses. Die Feuerwehr pumpt es ab. Die Geschäfte und Wohnungen im Umkreis wurden ab 10.45 Uhr geräumt, die Polizei hat das Areal zwischen Marktplatz und ehemaligem Decathlon-Gebäude abgesperrt. Rund 300 Menschen sind der Abendakademie untergebracht, sie werden von der Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Johanniter Unfallhilfe versorgt. Die Stadtbahn zwischen Kurpfalzkreisel und Paradeplatz ist blockiert. Spezialisten der MVV Energie sind vor Ort. Die Feuerwehr belüftet die umliegenden Gebäude mit Grossventilatoren und ist mit starken Kräften im Einsatz. Personen kamen bisher nicht zu Schaden. Über das Meldesystem KatWarn wurde eine Informationsmeldung abgesetzt. Außerdem können die Bürgerinnen und Bürger sich über das Bürgertelefon unter der Nummer 115 informieren. (bs/wg/rcs)

Hier das aktuelle Video:

Mehr dazu heute Abend in RNF Life. (wg)