Mannheim: Gefährlicher Angriff nach Rauswurf – 26-Jähriger in U-Haft

Nach einem Angriff mit einem Teppichmesser auf einen 24-Jährigen in einer Mannheimer Kneipe hat die Polizei einen Mann in Untersuchungshaft genommen. Gegen den 26-Jährigen wird wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt, wie
Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen. Er soll in der Nacht von Freitag auf Samstag dem 24-Jährigen mit einem Teppichmesser in den Hals geschnitten haben, nachdem dieser ihn aus der Kneipe werfen wollte. Wenig später wurde der Tatverdächtige in der Nähe von der Polizei festgenommen. Er war mit 2,6 Promille deutlich betrunken. Er war mit einem Begleiter zuvor am selben Abend schon einmal aus der Kneipe geflogen, weil die beiden andere Gäste provoziert und angepöbelt haben sollen. Das Duo verschwand laut Polizei zunächst, kehrte aber gegen Mitternacht zurück. Der 24-jährige Lebensgefährte der Gaststättenbetreiberin forderte die Männer erneut auf, zu gehen – darauf folgte der Angriff. (lsw/mj)