Mannheim: Gemeinderat stimmt über Großprojekte ab

Der Mannheimer Gemeinderat stimmt heute über verschiedene Großprojekte in der Stadt ab. Zum einen geht es um die Änderung der geplanten Trasse des Radschnellweges Mannheim-Heidelberg. Hier ist unter anderem statt eines Steges eine Unterführung unter der Straße am Aubuckel geplant. Zum anderen geht es um die Erweiterung des Herzogenriedsbades zu einem Kombibad. Geplant sind hier unter anderem ein 50-Meter-Becken, ein Sprungturm, ein Erlebnisbecken, aber auch Rutschen und eine Saunalandschaft stehen zur Abstimmung. Auf dem Turley-Gelände geht es nach einem Besitzerwechsel um die Überarbeitung des Bebauungsplanes des Baufeldes IV. Der neue Projektentwickler plant 250 Wohnungen, von denen etwa 50 preisgebunden sein sollen. Zudem geht es um den Bebauungsplan von Teilen des Spinelli-Geländes. Hier soll im Bereich Anna-Sammet-Straße-Süd ein Mix aus Ein- und Mehrfamilienhäusern entstehen. (asc)