Mannheim: Giftige Chemikalie auf Speditionsgelände ausgelaufen

Seit dem späten Nachmittag ist der Mannheimer Rheinau-Hafen weiträumig abgesperrt. Auf einem Speditionsgelände in der Ruhrorter Straße hat es einen Chemieunfall gegeben. Ersten Informationen zufolge hat ein Gabelstapler einen Behälter beschädigt, der n-Hexan enthielt. Eine noch unbekannte Menge des Stoffs lief aus. n-Hexan ist leicht entzündbar, verursacht Hautreizungen und ist giftig für Wasserorganismen. Der Einsatz der Feuerwehr wird mehrere Stunden dauern. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (rk/BS)