Mannheim: Giftige Spinne sitzt in der Küche

Im Mannheimer Stadtteils Neuhermsheim entdeckte ein Mann eine Spinne an seiner Küchenwand. Er fing sie ein und identifizierte das Tier mit Hilfe eines Verwandten, der Biologe ist, als eine „Falsche Witwe“. Weil diese Unterart der „Schwarzen Witwe“ eine unangenehme Giftwirkung hat, verständigte der Mann die Polizei. Ein Experte der Stadt Mannheim wurde hinzugezogen. Er identifizierte die Spinne ebenfalls als „Falsche Witwe“ und nahm sie in Obhut. Zur Herkunft der Spinne konnten keine Erkenntnisse erlangt werden, normalerweise ist sie im Mittelmeerraum ansässig.(pol/mf)