Mannheim: Grundlos zusammengeschlagen

Zwei Frauen und ein Mann im Alter von 19 bis 22 Jahren wurden am frühen Sonntagmorgen Opfer von mehreren gewalttätigen Personen. Die drei jungen Leute waren gegen 5.30 Uhr zu Fuß in der Luisenstraße in Richtung Steubenstraße unterwegs, als sie grundlos von zwei Männern und einer Frau angegriffen und beleidigt wurden.

Die Männer schlugen mit den Fäusten auf das Opfer-Trio ein. Als diese bereits am Boden lagen, traten sie mit den Füßen weiter auf sie ein. Als sie einen Streifenwagen erkannten, ließen die Täter von ihren Opfern ab und flüchteten. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen die Polizeibeamten einen 31-jährigen Mann und eine 20-jährige Frau fest. Der dritte Täter entkam.

Durch die Schläge und Tritte erlitten die Geschädigten Schürfwunden und Prellungen. Zudem wurden eine Brille und ein Handy beschädigt.

Die beiden Festgenommenen standen deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest bei dem 31-Jährigen ergab einen Wert von 2,5 Promille, bei der 20-Jährigen wurde ein Wert von rund 1,5 Promille festgestellt. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Polizei Mannheim)