Mannheim: Haltestelle am Hauptbahnhof neun Tage außer Betrieb

Die Haltestelle am Mannheimer Hauptbahnhof ist vorübergehend außer Betrieb. Weil Gleise und Weichen erneuert werden müssen, fahren bis zum 5. November keine Straßenbahnen mehr über den Bahnhofsvorplatz. Die Busse werden bereits seit Montag umgeleitet. Ersatzhaltestellen für Bus-Kunden befinden sich in der Bismarckstraße. Bahnfahrer müssen an den nächsten neun Tagen auf die Haltestellen Tattersall oder Kunsthalle ausweichen. Der Hauptbahnhof ist den Angaben zufolge einer der wichtigsten Knotenpunkte im rnv-Gebiet. Täglich fahren 1000 Busse und Bahnen die Haltestelle an, es steigen knapp 50 000 Fahrgäste ein und aus. (mho)