Mannheim: Handfester Familienstreit – Polizei rückt mit acht Streifenwagen an

Bei einem Streit zwischen zwei Familien in Mannheim hat es drei Verletzte gegeben. Nach Angaben der Polizei war eine Auseinandersetzung zwischen einem 22- und 26-Jährgen so eskaliert, dass er handfest ausgetragen wurde. Ein
Schlichter, der zwischen die Fronten geraten war, erhielt einen Faustschlag ins Gesicht. Die Polizei rückte mit acht Streifenwagen an
und trennte die Gruppen, die sich mit den jeweiligen Kontrahenten solidarisiert hatten. Beide Streithähne erlitten Gesichtsverletzungen und kamen mit Rettungswagen in eine Klinik. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der wechselseitig begangenen Körperverletzungen laufen. (mho/dpa)