Mannheim: Happy End nach Spendenklau in Schule

Ein Unbekannter hatte aus den Schließfächern im Lehrerzimmer der Privatschule Spendengelder gestohlen. Die Schüler hatten durch Kuchenverkäufe fast 500 Euro für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei eingenommen und wollten damit Blutpatienten helfen.
Ein Mannheimer Rentner sowie ein Karlsruher hörten von der Geschichte und ersetzten beide großzügig den Betrag. Jetzt freuen sich die Schüler über wahres Glück im Unglück und darüber, den doppelten Betrag von 1000 Euro spenden zu können. (aha)