Mannheim: Haus in Neckarstadt besetzt

Eine Gruppe von etwa 20 Aktivisten hält seit 12 Uhr einen Häuserblock der Wohnungsbaugesellschaft GBG in der Mannheimer Neckarstadt-Ost besetzt. Sie bezeichnen sich als „Bündnis verschiedener stadtpolitischer Gruppen aus Mannheim und Umgebung“. Das Haus in der Carl-Benz-Straße steht leer und soll abgerissen werden. Dagegen wehren sich die Aktivisten. Sie wollen nach eigenen Angaben vielmehr erreichen, dass die GBG den Wohnraum saniert. Die Besetzung soll den Angaben zufolge 24 Stunden aufrecht erhalten werden. Wie es auf RNF-Anfrage hieß, hat die Polizei bislang keine Kenntnis von der Hausbesetzung. Wir berichten am Montag in RNF-Life. (mho)