Mannheim/Heidelberg: Polizei warnt vor „Microsoft-Masche“ – Betrüger kassieren ab

Die Polizei in Mannheim warnt vor betrügerischen Anrufen durch falsche Microsoft-Mitarbeiter. Allein aus Mannheim, Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis seien seit Jahresbeginn bereits 92 Taten angezeigt worden, heisst es. Vergangenes Jahr waren es insgesamt rund 300 Fälle mit der Betrugsmasche. Dabei leiten die Anrufer durch geschickte Gesprächsführung ihre Opfer an, bestimmte Aktionen an ihrem Computer vorzunehmen. So erlangen die Täter Zugriff auf das Gerät und überweisen sich dann Geld von den Konten ihrer Opfer. Betroffen seien zumeist ältere Menschen. Eine Frau aus Dossenheim habe so jüngst 100 Euro verloren, teilte die Polizei mit. Eine weitere Überweisung über 1000 Euro sei von der Bank der Frau vorsorglich gestoppt worden. (mho/dpa)