Mannheim/Heidelberg: Zahlen der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöhen sich

Die Stadt Heidelberg hat bei der sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz die Vorwarnstufe von mehr als 35 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Das teilte die Stadt am Mittag mit. Die Stadt Heidelberg reagiert hierauf in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt unter anderem mit einer Maskenpflicht auf stark frequentierten Straßen und Plätzen sowie mit einer Beschränkung privater Feiern. Aktuell sind 63 Personen in Heidelberg am Coronavirus erkrankt. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 36,3 pro 100.000 Einwohnern.

.

Auch Mannheim meldet neue Fälle: 25 weitere Menschen sollen sich mit dem Virus infiziert haben, damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 1388. Die Inzidenzzahl in Mannheim liegt bei rund 48,3 pro 100.000 Einwohner. Ab 50 zählt Mannheim als Risikogebiet. (cj)