Mannheim: Heiratsschwindler angeklagt

Ein mutmaßlicher Heiratsschwindler soll mit falschen Versprechungen zwei Frauen um rund 160 000 Euro betrogen
haben. Der Angeklagte muss sich am kommenden Dienstag vor dem Landgericht Mannheim verantworten. Er ist wegen Betrugs in mehreren Fällen angeklagt. Zwischen 2010 und 2013 habe er nach Angaben des Landgerichts den beiden Frauen versprochen, sie zu heiraten. Damit habe er sie dazu bewegt, ihm größere Teile ihres Vermögens zu überlassen.  (mho)