Mannheim: Höhere Pauschale für Flüchtlings-Unterbringung

Das Land erhöht die Kostenpauschale für Städte und Landkreise für die vorläufige Unterbringung von Flüchtlingen. Wie es in einer Pressemitteilung der Mannheimer Landtagsabgebordneten der SPD heißt, gibt es für 30 der insgesamt 43 der Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg rückwirkend für das Jahr 2014 eine höhere Kostenpauschale und somit eine entsprechende Nachzahlung.  „Für Mannheim bedeutet dies eine Nachzahlung in Höhe von 3102 Euro pro Flüchtling im Jahr 2014“, freut sich der Abgeordnete Dr. Boris Weirauch. „Damit ist klar, dass das Land gerade die Stadt- und Landkreise in Ballungsgebieten mit Wohnungsknappheit, hohen Miet- und Immobilienpreisen finanziell nicht im Regen stehen lässt“, so Stefan Fulst-Blei. Für die Jahre 2015 und 2016 hatte das Land bereits zuvor angekündigt, den Kommunen die Auslagen für die vorläufige Unterbringung von Flüchtlingen nachträglich komplett zu erstatten. (mj)