Mannheim: Hoher Schaden bei Feuer in Arztpraxis

Beim Küchenbrand in einer Arztpraxis im Mannheimer Stadtteil Feudenheim entstand gestern abend ein Schaden von rund 150 000 Euro. Nach Polizeiangaben waren zum Zeitpunkt des Feuers keine Menschen in der Praxis im Obergeschoss. Sieben Personen aus einer weiteren Praxis gegenüber retteten sich wegen der starken Rauchentwicklung selbständig ins Freie. Eine 58 Jahre alte Frau kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus, konnte aber noch am Abend entlassen werden. Nach Angaben der Feuerwehr brach der Brand im Bereich einer Herdplatte in der Küche aus. Während der Löscharbeiten war die Hauptstraße in Feudenheim eineinhalb Stunden voll gesperrt. Das wirbelte auch den Straßenbahn-Fahrplan durcheinander. (mho)