Mannheim: ICE-Brand führt zu Verspätungen im Fernverkehr

Der ICE-Brand auf der Strecke zwischen Frankfurt und Köln hat auch Auswirkungen auf den Fernverkehr am Mannheimer Hauptbahnhof. Wie ein Bahnsprecher mitteilt, sind drei Linien betroffen. Noch den ganzen Tag rechnet die Bahn mit Verspätungen von bis zu 80 Minuten. Das gilt sowohl für Verbindungen in Richtung Köln/Dortmund als auch in Richtung Stuttgart/München. Grund ist die Sperrung der Trasse zwischen Köln und Frankfurt und die Umleitung der betreffenden Züge über Koblenz. Ein Wagen des ICE fing am Morgen vermutlich aufgrund eines technischen Defektes Feuer. Mehr als 500 Passagiere wurden in Sicherheit gebracht. Auch die nahegelegene A3 musste wegen der starken Rauchentwicklung voll gesperrt werden. (mj)