Mannheim: Identität der Opfer des Zugunglücks geklärt

Die Identitäten der Frau und ihren beiden Kindern, die am frühen Samstagabend bei einem tragischen Bahnunfall ums Leben kamen, sind geklärt. Es handelt sich nach Polizeiangaben um eine 22-jährige Bulgarin, ihre eineinhalbjährige Tochter sowie ihren vierjährigen Sohn. Die Frau hatte mit ihren Kindern Angehörige in Mannheim besucht und wollte mit der Bahn nach Hause in eine südhessische Gemeinde fahren. Um zum Bahnsteig auf der gegenüberliegenden Seite zu gelangen, überquerte sie die Gleise. Nach Angaben der Polizei liegen keine Hinweise auf Suizid vor. Es handelt sich sich offenbar um ein Unglück. (asc)