Mannheim-Innenstadt: Durch Glasfront gestoßen, Hintergründe bislang unklar

Am Samstag gegen 03.30 Uhr wurde eine Schlägerei mit 20 Beteiligten vor einer Spielothek im Quadrat O7 in der Mannheimer Innenstadt gemeldet. Beim Eintreffen mehrerer Funkwagenbesatzungen lag ein 21-jähriger Mann mit einer stark blutenden Kopfwunde auf der Straße. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 21-Jährige aus der Spielothek durch die Fensterscheibe gestoßen und zog sich die Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus versorgt werden mussten. Die Umstände der offensichtlich stattgefunden Auseinandersetzung beschäftigen nun das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, das die Ermittlungen aufgenommen hat. (Originaltext: Polizei Mannheim)