Mannheim: Jetzt über 10 000 Infizierte seit Beginn der Corona-Pandemie

Die Zahl der Corona-Infizierten in Mannheim hat seit Beginn der Pandemie die 10 000er-Marke überschritten. Wie die Stadt mitteilt, verzeichnete das Gesundheitsamt gestern 29 weitere Fälle. Damit stieg die Gesamtzahl auf 10 024. Zudem seien zwei weitere Todesopfer zu beklagen. Eine über 80 und eine über 70 Jahre alte Frau verstarben den Angaben zufolge in Mannheimer Kliniken. Die Zahl der Todesfälle stieg damit auf 229. Bislang gelten in Mannheim 9052 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 743 akute Fälle. (mho)