Mannheim-Jungbusch: 31-jähriger Mann hantiert in der Öffentlichkeit mit Messer herum

Mehrere Zeugen verständigten am frühen Donnerstagmorgen die Polizei wegen eines Mannes, der im Jungbusch auf der Straße
mit einem großen Messer herumhantieren würde. Zwei Zeugen begegneten dem mit einem Bundeswehrtarnanzug bekleideten Mann und sprachen ihn auf seinen mitgeführten Hund an. Der Mann zog daraufhin ein Messer und begann, damit herumzuhantieren. Es kam dabei weder zu Stich- noch Hiebbewegungen gegen die beiden Männer noch zu sonstigen Drohungen.
Ein weiterer Zeuge beobachtete, wie sich der Mann schließlich in ein Anwesen begab. Nachdem die Wohnung, in die der Mann ging, schließlich ausfindig gemacht werden konnte, trat dieser schließlich ins Treppenhaus und konnte durch Polizeibeamte festgenommen werden. In seiner Hosentasche konnte das besagte Messer aufgefunden werden. Ein Alkoholtest bei dem 31-Jährigen ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. (pol/cj)